Ihre kostenfreie Mitgliedschaft in unserer Initiative

Unsere bundesweite Initiative will sich stark machen für Ihre Mitglieder und deren Interessen.

Wir wollen Dinge bewegen und vor allem rasch konkrete Ergebnisse erreichen. Nur so können wir die Honorarberatung in Deutschland voranbringen.

 

Dafür muss unsere Initiative stark sein: Durch Ihre Mitgliedschaft.

 

Denn nur mit einer möglichst großen Zahl an Mitgliedern ist es möglich, uns in den politischen und wirtschaftlichen Gremien und Verbänden wirksam Gehör zu verschaffen und dadurch konkrete Ergebnisse zu erreichen.

 

Bitte lesen Sie hierzu unsere Präambel, deren Unterzeichnung Ihre Mitgliedschaft in unserer Initiative bewirkt. Unabhängig von institutioneller Bindung und ohne Mitgliedsbeiträge: Wir verstehen uns als Ihre echte Interessensvertretung.

 

Und so funktioniert es: Bitte drucken Sie die nachfolgende PDF-Datei

 

Präambel.pdf
PDF-Dokument [10.3 KB]

 

aus, ergänzen unsere Präambel mit Ihrer Unterschrift und Ihren persönlichen Angaben und lassen uns die beiden Seiten per Fax zukommen.

 

Wir bestätigen sodann Ihren Beitritt unverzüglich, heißen Sie herzlich willkommen und nehmen Sie in unseren Informationsverteiler auf. In diesem halten wir Sie über alle wesentlichen Aktivitäten und Ergebnisse fortlaufend unterrichtet. 

 

Präambel

Die BundesInitiative der Honorarberater ist ein Zusammenschluss von in der gesamten Bundesrepublik Deutschland ansässigen und tätigen Beratern, Unternehmen, Vereinen, Interessenverbänden und privaten Personen. Die Initiative erscheint in der Öffentlichkeit unter dem Titel "BundesInitiative der Honorarberater".

 

Dazu wird unter www.bundesinitiative-honorarberater.de eine Webseite betrieben und gepflegt.

 

Die Initiative bündelt die Interessen der Teilnehmer und Mitglieder und wird diese Interessen und Forderungen gegenüber dem Gesetzgeber und anderen Institutionen vertreten.

 

Die Initiative versteht sich als überregionales, übergreifendes Netzwerk und Sprachrohr. Deshalb ist Sie zunächst bewusst nicht als Verein oder Verband organisiert. Die "Mitgliedschaft" erlangen natürliche oder juristische Personen durch Unterzeichnung dieser Präambel. Mitgliedsbeiträge werden nicht erhoben. Es wird erwartet, dass alle Mitglieder sich gegenseitig unterstützen, ohne damit eine dauerhafte Verpflichtung einzugehen. Voraussetzung für die Mitgliedschaft ist die schriftliche Erklärung  der Bereitschaft, für die Ziele und Interessen der Initiative aktiv einzutreten.

 

Darüber hinaus will die Initiative mit ihrer Arbeit Kontakte und Zusammenarbeit unter den Mitgliedern fördern. Dazu werden regelmäßige Treffen der Mitglieder organisiert und veranstaltet. Diese Treffen finden als "Honorarberatergipfel" statt.